• Kontakt-Formular

    Thanks!

    Herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

    Required fields not completed correctly.

Stralsund, einmal noch schlafen

Stralsund, einmal noch schlafen

Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg nach Stralsund. Die Fahrt geht durch die Knaakrücken-Rinne vorbei an einer künstlichen Insel, eines der beiden Funkfeuer aus der Zeit als Peenemünde im 2´ten Weltkrieg Raketenversuchsgelände war. Sie markierte die Anflugschneise des zur Versuchsanstalt gehörigen Flughafens auf Usedom.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gut zu erkennen sind die Drähte der verspannten Langwellenantennen. Sie dienen jetzt Vögeln als Sitzplatz. Im Hintergrund sehen wir die Insel Ruden. Nun wird der Bug nach Westen gedreht. Voraus in der Ferne erkennt man schon die Südspitze von Rügen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

An Backbord liegt Lubmin. Am Horizont zeichnet sich das 1990 stillgelegte Kernkraftwerksgelände ab. Es gehörte zu einem von 2 in der DDR zur Stromerzeugung betriebenen Anlagen. Nun befindet es sich in der Abrissphase.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei Stahlrode queren wir den Fahrweg der Glewitzer Fähren. Aufpassen, sie fahren schnell und im Gegentakt. Zwischen der Insel Rügen und dem Festland wird es nach dem doch recht breiten Greifswalder Bodden wieder enger und flacher. Die Konsequenz ist es wieder Tonnenstrich zu fahren. Die letzte Klappbrücke vor Stralsund wird bald erreicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

An Steuerbord die Stralsunder Volkswerft

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

und an Backbord das Nautineum Dänholm.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unbedingt einmal besuchen! Viele unter anderem auch historische Schiffsattraktionen erwartet einen dort.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir warten vor der Ziegelgrabenbrücke auf die Öffnung. Über sie führt der alte Rügen Damm auf die Insel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann unter der neuen Rügen Damm Brücke durch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kurz danach machen wir in der City Marina an der West Mole fest . Es folgt ein Rundgang durch die Altstadt mit Lebensmitteleinkäufen. Eben was wir die Tage noch so brauchen. Dann ausruhen morgen soll es zurück nach Hause gehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*