• Kontakt-Formular

    Thanks!

    Herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

    Required fields not completed correctly.

Pavilosta nach der Stadt wieder ländliche Ruhe

Pavilosta nach der Stadt wieder ländliche Ruhe

Wir können um 16.00 Uhr einlaufen, nicht ganz einfach, die langgezogene Wellenfront steht direkt auf der Einfahrt. Es geht aber dann doch recht gut mit der richtigen Geschwindigkeit, bei der man immer im Wellental bleibt, also mit der Welle läuft.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Saugbagger liegt in der Einfahrt. Er soll die Fahrrinne tief halten. An der linken Seite des Flusses Saka können wir festmachen. Von der Marina sind nur Container zu sehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Hafen selbst ist durch eine Werft und viele Fischerboote geprägt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir stellen beim Spaziergang fest, der eigentliche Ort liegt auf der anderen Flussseite. Also vor bis zur Brücke laufen, um in den Ort zu kommen. Die Räder werden morgen ausgepackt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am nächsten Tag erleben wir ein Fest im Dorfrestaurant mit ukrainische Folklore.

Der Bürgermeister hält eine Ansprache, leider verstehen wir sie nicht. Danach gibt es für alle Suppe kostenlos, die von älteren Frauen des Ortes im Freien in einem Kessel gekocht wurde.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Ostseestrand ist sehr sehenswert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir versuchen es mit Wassertreten, denn die Ostsee ist immer noch ziemlich kalt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir entdecken in einem unscheinbaren alten Haus ein prima Kaffee, geführt von einem jungen lettischen Pärchen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sehr empfehlenswert.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*